Kann man Brust und Bauchmuskeln zusammen trainieren?

Du fragst dich, ob man Brust und Bauchmuskeln zusammen trainieren kann? Passen diese beiden Muskelgruppen in eine Trainingseinheit oder sollte man sie an verschiedenen Tagen trainieren? Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du wissen, ob du Brust und Bauchmuskeln am gleichen Tag trainieren kannst, was die Vor- und Nachteile sind und was du dabei beachten solltest.

Die Bauchmuskeln werden bereits durch Brustübungen wie Bankdrücken beansprucht. Zusätzliche Bauchübungen im Brusttraining zu machen ermöglicht gezielt obere, mittlere und untere Bauchmuskeln zu trainieren. Je nachdem wie intensiv das Bauchtraining gestaltet wird, können die Bauchmuskeln am nächsten Tag immer noch erschöpft sein. Ist das der Fall, kann man das Brust- und Bauchtraining vor einen trainingsfreien Tag legen.

Vorteile

Die Bauchmuskeln werden, genauso wie der untere Rücken, bereits durch Grundübungen wie z.B. Bankdrücken beansprucht. Dennoch kannst du zusätzlich zu den Brustübungen Isolationsübungen für die Bauchmuskeln machen. Mit Bauchübungen kann man die oberen, unteren und seitlichen Bauchmuskeln gezielter trainieren als mit Bankdrücken. Bauchübungen, die du im Brusttraining machen kannst sind z.B. Crunches, Beinheben und Criss Cross.

Nachteile

Der einzige Fall, in dem es negative Auswirkungen haben kann ist, wenn du sehr viele Bauchübungen im Brusttraining machst. Wenn die Bauchmuskeln am darauffolgenden Tag erschöpft sind und du Kreuzheben, Kniebeugen oder Rudern machst, könntest du Leistungseinbußen haben, weil alle diese Übungen Rumpfstabilität erfordern. Die Bauchmuskeln zählen zu den Muskeln, die am schnellsten regenerieren, womit das in der Regel nur bei einem sehr hohen Trainingsvolumen auftritt. Ist das jedoch der Fall, solltest du das Brust- und Bauchtraining vor einen trainingsfreien Tag legen.

Fazit

Obwohl die Bauchmuskeln bereits durch Brustübungen wie Bankdrücken beansprucht werden und deren Sichtbarkeit von der Ernährung abhängt, ist es sinnvoll zusätzliche Bauchübungen zu machen. Mit Isolationsübungen kannst du obere, untere und seitliche Bauchmuskeln gezielter trainieren als mit Grundübungen. Während die Bauchmuskeln relativ schnell regenerieren, solltest du die Trainingsplanung an die Intensität des Bauchtrainings anpassen. Sind die Bauchmuskeln am nächsten Tag erschöpft, solltest du das Brust- und Bauchtraining vor einen trainingsfreien Tag legen.

Hat dir dieser Artikel bei der Planung deines Trainings geholfen? Teile mir gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren, ich freue mich darauf, mich mit dir auszutauschen. Wenn du weitere Fragen zum Brust- und Bauchtraining hast, kannst du sie mir auch dort stellen, ich helfe dir gerne weiter!

Leave a Comment