Kniebeugen vs Frontkniebeugen: Unterschied, Vorteile & Nachteile

Du fragst dich, ob Kniebeugen oder Frontkniebeugen besser für dein Beintraining geeignet sind? Um das herauszufinden, vergleichen wir beide Übungen miteinander: In diesem Artikel erfährst du, was der Unterschied zwischen Kniebeugen und Frontkniebeugen ist, sowie was die Vor- und Nachteile beider Übungen sind.

Was ist der Unterschied zwischen Kniebeugen und Frontkniebeugen?

Der wesentliche Unterschied zwischen Kniebeugen und Frontkniebeugen ist die Position des Gewichts. Bei Kniebeugen befindet sich das Gewicht hinter dem Kopf, womit primär der Beinbeuger und der Gluteus belastet wird. Bei Frontkniebeugen hingegen, befindet sich das Gewicht vor dem Kopf, womit primär der Beinstrecker belastet wird. Während der Bewegungsablauf beider Übungen gleich ist, werden je nach Übung manche Muskeln stärker beansprucht als die anderen.

Kniebeugen Vorteile & Nachteile

Der Vorteil von Kniebeugen ist, dass mehr Muskeln beteiligt sind, womit man bei dieser Übung schwerere Gewichte bewältigen kann als bei den Frontkniebeugen. Das ist auch der Grund, weshalb die regulären Kniebeugen im Powerlifting bevorzugt werden: Um so viel Gewicht wie möglich zu bewegen. Der Nachteil von Kniebeugen ist, dass man bei dieser Übung den Oberkörper weiter nach vorne lehnt als bei den Frontkniebeugen und dadurch eine stärkere Belastung auf dem unteren Rücken hat. Das kann auch dazu führen, dass stärker abgefälscht wird und man das Gewicht mehr mit dem unteren Rücken als mit den Beinen bewegt.

Frontkniebeugen Vorteile & Nachteile

Der Vorteil von Frontkniebeugen ist, dass mit dieser Übung der Beinstrecker gezielter trainiert werden kann als mit den Kniebeugen. Das ist auch der Grund, weshalb die Frontkniebeugen so beliebt im Bodybuilding sind: Um eine voluminöse vordere Beinmuskulatur aufzubauen. Der Nachteil von Frontkniebeugen ist, dass man bei dieser Übung, im Vergleich zu Kniebeugen, sowohl im Rücken als auch in den Hand- und Fußgelenken eine bessere Beweglichkeit haben muss, damit das Gewicht nicht nach vorne fällt. Zudem können Verletzungen oder Vorbelastungen der Schultern und Knie die korrekte Ausführung aufgrund der Körperhaltung erschweren oder unmöglich machen.

Fazit

Welche Übung sich für dein Beintraining eignet, ist abhängig von deiner Zielsetzung, deinem Trainingsplan und der Entwicklung deiner Beinmuskulatur. Möchtest du in erster Linie Kraft aufbauen, solltest du dich auf die regulären Kniebeugen konzentrieren. Möchtest du allerdings verstärkt die Muskulatur deines Beinstreckers aufbauen, solltest du dich auf die Frontkniebeugen fokussieren. Bei einem Ganzkörper Trainingsplan musst du dich für eine Variante entscheiden, während du bei einem Split Trainingsplan mit mehreren Beinübungen sowohl Kniebeugen als auch Frontkniebeugen machen kannst.

Hat dir dieser Vergleich bei der Planung deines Beintrainings geholfen? Teile mir gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren, ich freue mich mit dir auszutauschen. Wenn du weitere Fragen zu Kniebeugen und Frontkniebeugen hast, kannst du sie mir auch dort stellen, ich helfe dir gerne weiter!

Leave a Comment