Wie trainiert man die Rückenbreite?

Du fragst dich, wie man die Rückenbreite trainieren kann? Wie schafft man es, dass der Rücken von vorne so muskulös aussieht wie von der Seite? Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du wissen, welche Muskeln für die Rückenbreite verantwortlich sind und mit welchen Übungen du sie verbessern kannst.

Die Muskeln, die in erster Linie die Rückenbreite erzeugen sind der Latissimus und die seitlichen Schultern. Diese Muskeln trainierst du unter anderem durch Übungen wie Klimmzüge, Rudern mit engem Griff, Überzüge und Seitheben. Wenn du dich auf die Rückenbreite fokussierst, kannst du diese Übungen zu Beginn des Trainings machen.

Welche Muskeln sorgen für die Rückenbreite?

Zuallererst sei gesagt, dass alle Muskeln, die sich auf der Rückseite des Oberkörpers befinden, mehr oder weniger zur Rückenbreite beitragen. Es gibt allerdings einige Muskeln, die etwas dominanter sind als die anderen, wenn es um die Rückenbreite geht. Dazu zählen in erster Linie der Latissimus, aber auch die seitlichen Schultern tragen ihren Teil zur Rückenbreite bei. Wie du siehst, ist es nicht nur die Rückenmuskulatur, die den Rücken breit und V-förmig erscheinen lässt: Rückenbreite ist ein Begriff für ein körperliches Erscheinungsbild, das durch mehrere Muskeln erzeugt wird.

Welche Übungen trainieren die Rückenbreite?

Eine der besten Wege, den Latissimus zu trainieren, sind vertikale Zugübungen wie Klimmzüge und der Latzug. Genauso effektiv kann man den Latissimus trainieren, wenn man für horizontale Zugübungen wie Rudern einen engen Griff verwendet. Mit Überzügen kann man aus einem anderen Winkel ziehen, eine starke Dehnung des Latissimus erzeugen und manche Teile des Latissimus besser beanspruchen als mit horizontalen und vertikalen Zugübungen. Seitheben und aufrechtes Rudern sind die besten Übungen, um dem Rücken mit runden Schultern die perfekte V-Form zu verleihen.

Fazit

Es gibt weder einen einzigen Muskel, der alleine für die Rückenbreite verantwortlich ist, noch eine spezielle Übung, um diese zu trainieren. Es ist vielmehr ein körperliches Erscheinungsbild, das aus dem Zusammenspiel mehrerer Muskelgruppen entsteht. Die Muskeln, die in erster Linie zur Rückenbreite beitragen, sind der Latissimus und auch die seitlichen Schultern. Zu den besten Übungen, um diese Muskeln zu trainieren, zählen unter anderem Klimmzüge, Rudern mit engem Griff, Überzüge und Seitheben.

Hat dir dieser Artikel beim Rückentraining geholfen? Teile mir gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren, ich freue mich darauf, mich mit dir auszutauschen. Wenn du weitere Fragen zur Rückenbreite hast, kannst du sie mir auch dort stellen, ich helfe dir gerne weiter!

Leave a Comment